Home » Die Polin

Die Polin

Die Polin

Ich war sehr, sehr skeptisch. Eine Frau kennenlernen im Internet ? Und dann noch über eine Partnervermittlung ? Nein das sollte ich nicht nötig haben ! Aber dann klickte ich doch im web auf eine Seite die etwas von hübschen Töchtern Polens schrieb. Ausserdem kombinierte man dort die Situation des ersten Treffen einer Frau aus Polen mit einem Trip auf die spanische Ferieninsel Nummer Eins: Nach Mallorca.

Zunächst hatte ich nur einen Kontakt mit Natalia, einer sehr liebevollen Polin, über einige e-mails, die über die Agentur abgewickelt wurden. Dann entschloss ich mich jedoch meine Herzensdame in diese Strandvilla einzuladen und zu meiner grossen Freude hat Natalia der Einladung zugestimmt. Es war ein Unterfangen ins blaue, ins ungewisse, aber ich sagte mir, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und so beauftrage ich die Agentur, die sich sehr höflich und außerordentlich diskret um alles kümmerte.

Natalia reise mit dem Zug von Polen nach Berlin und von dort mit dem Flieger auf die Insel, ich flog von Wien. Die Flüge waren genial organisiert und wir trafen uns in einem idyllischem Café in der Altstadt von Palma de Mallorca. Als Erkennungszeichen hatten wir uns einen blau weissen Regenschirm ausgedacht. Der war gar nicht nötig, denn auf der Sonneninsel herrschte regelrechtes Kaiserwetter. Es versetzte mich und meine Polin in das notwendige Glücksgefühl.

Als ich das Café betrat saß Sie dort in Ihrem sommerlichen Kostüm, den blau weissen Schirm hatte Sie an das Tischbein gelehnt. Ihre gelben, eleganten hochhackiegen Pumps zogen sofrot meinen Blick an. Sehr bescheiden, eben typisch für eine Osteuropäerin trank Sie einen einfachen Kaffee. Ich setzte mich an t gefunkt. Wir verständigten uns mit einer Mischung aus Deutsch, Englisch und mit dem Lächeln, welches in aller Welt verstanden wird. Sie ist das, was ich mir unter einer Polin immer vorgestellt hatte, eine echte Lady !

Fortsetzung folgt…